FAQ | Häufig gestellte Fragen

Was unterscheidet Airkel® von einem herkömmlichen System?

In den meisten Raucherräumen werden Lüftungsgeräte mit einfacher Strömung eingesetzt. Im Allgemeinen wird die Frischluft durch unten, auf einer Seite des Raumes angebrachte Lüftungsgitter eingelassen. Die verbrauchte Luft wird durch oben, auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes angebrachte Lüftungsgitter abgezogen. Die eingezogene Frischluft durquert den Raum, es entstehen Duftbeutel  und Zugluft, der Luftwechsel ist nur teilweise gewährleistet. Die verbrauchte Luft wird direkt nach aussen ausgeschieden was eine kühle Atmosphäre verursacht. 

Die Besonderheit und Effizienz des Airkel® Systems besteht aus dem in parallelen Schichten fliessenden, kontrollierten Luftroms durch die gesamte Raumfläche „ von unten nach oben“. Airkel® ist das einzige laminare, kontinuierliche Frischluftstromsystem, welches die gesamte Raumluft erneuert, ohne dabei unangenehme Duftrückstände, Zugluft oder eine kalte Atmosphäre zu verursachen.

 

Sie wollen Raucher und Nicht-Raucher am gleichen Ort versammeln?

Airkel® hat sich zur Zielsetzung gemacht, Leute mit verschiedenen Konsumgewohnheiten wieder zusammen zu bringen. In einem dank hochwertiger Technologie rauch- und geruchfreien Raum steht einem geselligen Zusammensein nichts mehr im Wege. Die Luft ist angenehm, es bleiben keine unangenehmen Rauch- und Geruchrückstände an Kleidern und Haaren zurück. Der Komfort ist uneingeschränkt und hebt alle Hindernisse zum geselligen Zusammensein auf.

Airkel® ist das einzige laminare, kontinuierliche Frischluftstromsystem, welches die gesamte Raumluft alle 2 Minuten erneuert, ohne dabei unangenehme Duftrückstände, Zugluft oder eine kalte Atmosphäre zu verursachen.

 

Gibt es mit Airkel® ausgestattete Raucherräume?

Ja, bis anhin haben wir einen freihstehenden Airkel® Cube in der Cbar & lounge des Starling Hotels in Genf eingerichtet. Es handelt sich um ein freistehendes, modernes Gebilde in der Form eines Glaswürfels. In dem Genfer Luxuskaufhaus Bongénie-Grieder haben wir das Airkel® System in einen bestehenden Raum neben der BGbar eingebaut. Viele weitere geplante Projekte sind im Bau oder werden nächsten verwicklicht.

 

Erforderten diese Ausführungen eine Bewilligung?

Ja, der Einbau eines Raucherraumes in einem öffentlichen Gebäude  benötigt eine Bewilligung. Das entsprechende Gesetz im Kanton Genf ist speziell drastisch; Airkel® erfüllt die restriktivsten Vorgaben.

 

Kann Airkel® in grosse und kleine Volumen eingebaut werden?

Ja, Airkel® kann allen Flächen und Volumen angepasst werden.

 

Ist Airkel® ausschliesslich zur Belüftung von Raucherräumen geeignet?

Nein, Airkel® kann überall dort errichtet werden, wo eine bessere Luftqualität gewünscht wird, zum Beispiel in Restaurants, Büroräumen, Spitälern, Fitnessräumen, Spa usw, und natürlich auch in Privathäusern.

 

Ist Ihre Erfindung patentiert?

Ja, wir sind im Besitze eines Patents und Airkel® ist weltweit in vielen Kategorien eingetragen.

 

Haben Sie noch weitere Erfindungen entwickelt?

Ja, wir haben eine Möbellinie für Raucherräume und Zigarrenliebhaber unter dem Namen Airkeldesign® lanciert.

 

Wie sieht die weitere Entwicklung für Airkel® aus?

Wir haben zahlreiche Anfragen und positive Kommentare aus dem Ausland. Die Entwicklung des internationalen Marktes wird uns besonders im Jahr 2013 beschäftigen.

 

In welcher Preisklasse befindet sich Airkel®

Der Preis hängt von der Fläche, dem Volumen, dem gewünschten Material und von dem Standort ab. Im Allgemeinen kann man sagen, dass der Einbau des Airkel® Systems in einen Neubau nur unwesentlich teurer ist als die Installation eines traditionellen Lüftungsystems.

 

Warum sind der Airkel® Boden und die Airkel® Decke perforiert?

Der Airkel® Boden ist perforiert damit die Frischluft homogen durch die gesamte Fläche einfliessen kann und die Perforation der Airkel® Decke dient dem laminaren Luftstrom und dem schnellen Ausscheiden der verbrauchten Luft des gesamten Raumes. Die Boden- und Deckenelemente sind weltweit patentiert.